Keine Artikel im Warenkorb

Cover Viveka 56

 

Hefte für Yoga 56

Āsana kreativ
Yoga und Psychotherapie
Haṭha Yoga Project

Yoga- und Psychotherapie 

Yogatherapie: Was ist damit gemeint? Noch herrscht allenthalben große ­Unklarheit darüber, wann und wodurch Yoga zu einer „Therapie“ wird. Das gilt für viele AnwenderInnen von Yoga oder „Yogatherapie“ selbst. Für viele Menschen, die zur Yogatherapie gefunden haben, ist Yoga nur ein ­Baustein in ihrem Bemühen um Gesundung. Das bietet die Gelegenheit, das Besondere einer Yogatherapie in ihrem Verhältnis und ­Bezug zu anderen Therapien zu ­reflektieren. Der Yogatherapeutin Anke Suhnel gelingt dies anhand der Darstellung konkreter Beispielen aus ihrer langjährigen Zusammenarbeit mit Psychotherapeuten.

Artikel in Heft 56. Hier der gesamte Artikel als PDF: Yoga- und Psychotherapie

Āsana kreativ

Die Verwirklichung des Anspruchs, im Unterricht beste Bedingungen für ein gesundes und wirksames Asana-Üben her­zustellen, braucht ein­ kreatives Individualisieren der ­vorgeschlagenen ­Übungen. Wie das ­konkret aussehen kann, zeigt das Beispiel im Artikel: Asanapraxis in der Gruppe: Kreativ und individuell.

Hatha Yoga Project

Woher kommen eigentlich die Asanas, die Pranayamas, die Meditationen, die heute als Yoga unterrichtet werden? Wann sind sie entstanden, wer hat sie erfunden? Was sollte mit ihrer Praxis bewirkt werden? Antwort auf solche Fragen gibt uns das im Frühjahr erschienene Buch „ROOTS OF YOGA“ der profunden Kenner der Geschichte des Yoga, James Mallinson und Mark Singleton. Es schildert nun auf faszinierende und anschauliche Weise die Ergebnisse umfangreicher Forschungen zur Geschichte des Hatha Yoga. Mit James Mallinson führte VIVEKA ein ausführliches Interview.

 

Ähnliche Artikel finden  

Āsana kreativ  Allgemeines zur Āsanapraxis
Yoga und Psychotherapie  Yoga und Gesundheit
Haṭha Yoga Project  Tradition

Alle Themenbereiche im Überblick

   

viveka-verlag 12,– Euro inkl. Versand