Keine Artikel im Warenkorb

Cover Viveka 10

 

Hefte für Yoga 10  (1997)

Yoga Sūtra: Was uns Leid macht (klésa) - Teil 1
Üben und Alltag
Āsana: Paścimatānāsana
Yoga mit behinderten Kindern

Yoga Sūtra: Festgenagelt - was uns Leid macht (klésa)

Der auf dem Titelbild abgebildete starre, vernagelte und geeichte Kopf, den der Dadaist Raoul Hausmann 1920 schuf, repräsentiert anschaulich eine bestimmte Art innerer Muster unseres Geistes. Patañjali nennt diese Strukturen klésa, „das, was eng macht" oder „das, was Leid bereitet". Unter der Rubrik Yoga Sūtra stellen wir dieses Thema im vorliegenden Heft 10 vor. Weil es so umfangreich und bedeutend ist, behandeln wir es in verschiedenen Artikeln in den nächsten Ausgaben weiter. Der in dieser Nummer erscheinende Teil des Themas versucht verständlich zu machen, was diese „Leidverursacher“ überhaupt sind, woher sie rühren und wie sie funktionieren. Im späteren Heft 12 werden wir darstellen, welche Strategie der Yoga entwickelt, um uns auf seiner Reise über diese Strukturen hinauszuführen. 

Üben und Alltag

Dieser Artikel nimmt Bezug auf ein Thema aus dem VIVEKA Heft 8 - Ethik und Übungspraxis. Offenbar haben die dort angesprochenen Überlegungen viele Leserinnen zu neuer Reflexion angeregt. Es geht um die Frage, was es bedeutet, wenn Yoga sich „Übungsweg” nennt und wie sich dieses Üben in den Alltag hinein vermittelt.

Yoga mit behinderten Kindern

Dieses Thema wird von R. Sriram, einem langjährigen Schüler T.K.V. Desikachars gestaltet, der in Deutschland Yoga lehrt und vielen Leserinnen sicher bekannt ist. Er faßt in seinem Beitrag Yoga mit behinderten Kindern seine große und außerordentliche Erfahrung im Unterrichten von Kindern und Jugendlichen zusammen, die aufgrund von geistigen und körperlichen Behinderungen Schwierigkeiten im Bewältigen ihres Alltags haben. 

Serie Āsana: Paścimatānāsana

Ein berühmtes Āsana haben wir dieses mal für die Rubrik Sạdhana ausgewählt, "die Vorbeuge" im Yoga schlechthin. Die Rede ist von paścimatānāsana. Sehr fordernd in fast jeder ihrer möglichen Variationen, ist es eine Übung, die von/m LehrerIn wie Übendem/r ein hohes Maß an Achtsamkeit verlangt, will man in den Genuß der Wirkungen dieser Übung kommen, ohne mit ihren Tücken Bekanntschaft zu machen. Um an die Probleme und Risiken dieser Vorbeuge zu erinnern, haben wir dabei noch einmal kurz in die anatomisch-physioiogische Kiste gegriffen und einige wichtige Punkte zum Thema Vorbeuge und Belastung des Rückens zusammengefasst.

Wie immer in der Serie Āsana präsentiert der ­Artikel mögliche ­Varianten, sinnvolle Wege in die Übung, Problembereiche und Risiken und einen beispielhaften Kurs für paścimatānāsana für den Gruppenunterricht.

 

Ähnliche Artikel finden  

Yoga Sūtra: Was uns Leid macht (klésa) - Teil 1  Yoga Sūtra
Üben und Alltag  Yoga weitere Themen
Āsana: Paścimatānāsana  Āsana
Yoga mit behinderten Kindern  Yoga weitere Themen

Alle Themenbereiche im Überblick

   

viveka-verlag 12,– Euro inkl. Versand