Keine Artikel im Warenkorb

Cover Viveka 27

 

Hefte für Yoga 27  (2002)

Āsana und Entspannungsreaktionen
Āsana: Śavāsana
Meditation - Teil 2

Āsana und Entspannungsreaktionen - von Prof. Dr. Hubert Ilg

In der Serie über die Wirkungen von Āsanas drucken wir heute einen Artikel ab, den Prof. Dr. Hubert Ilg von der Universität Greifswald für VIVEKA verfasst hat. Unter dem Titel Āsanapraxis und Entspannungsreaktionen zeigt er, auf welche Art und und Weise und wie gewissenhaft und umfangreich Untersuchungen angelegt sein müssen, wenn sie eine bestimmte Frage nach den Wirkungen von Yogapraxis so beantworten wollen, dass es wissenschaftlich befriedigend ist. Gleichzeitig gibt er YogalehrerInnen Ergebnisse und Aussagen über die Wirksamkeit von Yogapraxis an die Hand, die sie gegenüber einer interessierten Öffentlichkeit oder Institutionen fundiert vertreten können. 

Serie Āsana: Śavāsana

Wir haben für diese Ausgabe ein Āsana zur Besprechung ausgewählt, welches man sicher als das „leichteste“ unter allen denen bezeichnen kann, die die Lehrer des Yoga vor langer Zeite ersonnen haben: Das Verweilen in der Rückenlage, śavāsana. Doch sollte uns die Tatsache aufmerken lassen, dass es sich hierbei um eines jener Āsanas handelt, die sich in den Aufzählungen fast aller alten Yogatexte findet. So unscheinbar wie es daher kommt, birgt es doch einen ganzen Schatz an Verwendungsmöglichkeiten. Die wichtigsten haben wir herausgestellt und diskutiert in unserer Serie Āsana.

Wie immer in der Serie Āsana präsentiert der Artikel mögliche ­Varianten, sinnvolle Wege in die Übung, Problembereiche und Risiken und dieses Mal wieder zwei beispielhafte Kurse für den Gruppenunterricht.

Über Meditation - Im Yoga sein - Teil 2

Mit dem Artikel Über Meditation - Im Yoga sein - Teil 2 setzen wir unsere Reihe über Meditation fort. In der Serie Yoga Sūtra hatten wir mit der Nummer 25 einen ersten Schritt in ein Thema hineingetan, welches viel Anlass zu Missverständnissen und Unsicherheiten bietet. Heute suchen wir anhand des Yoga Sūtra nach Kriterien, die uns besser verstehen lassen, was der Yoga als wesentlich für Meditation beschreibt. Solche Kriterien helfen auch, zu Unrecht in den Mittelpunkt gerückte nebensächliche Aspekte von Meditation als solche zu erkennen.

Nachles(e)

Etwas zum „Nachlese(n)“ bieten wir in diesem Heft an. Es greift aus Anlass eines Leserbriefs die Diskussion über Konzepte von Rückbeugen nochmals auf. Wir hatten diese Diskussion in VIVEKA 17 zum Thema gemacht. Daneben findet sich in der Nachlese etwas Korrekturwürdiges zum Beitrag Die Welt der Upaniṣaden aus der VIVEKA 26.

 

Ähnliche Artikel finden  

Āsana und Entspannungsreaktionen  Yoga und Gesundheit
Āsana: Śavāsana  Āsana
Meditation - Teil 2  Meditation

Alle Themenbereiche im Überblick

   

viveka-verlag 12,– Euro inkl. Versand